Your international lyrics source


Schatten - Goethes Erben lyrics


Schwarzes Licht - vom Nichts verschluckt

Gedankengut, geträumt verstrickt

beginnt auf Grenzen sich zu regen

ruhelos auszusuchen was beliebt.

Schatten verschlucktes Licht

Schatten - bizarr

Die Geburt ist bizarr

wie die vergängliche Form

das Dasein kurz - abhängig vom Gegenpol

schrill und grell - dem weißen Licht.

Schatten verschlucktes Licht

Schatten - bizarr

Synchron zum Vorbild

elegant und voller Würde

auch schroff - mal klein - mal größer

verzerrt, gespiegelt oder wahr ?

Das Bild ist biegsam

paßt sich an

auf jede Form.

selbst Kanten werden bogengleich geschluckt

vereinigt.

Nicht existent - nur grenzenlos

und doch auf Grenzen lebend
1. Rapitel album
         Song Rating
01   Der Spiegel lyrics   -
02   Der Weg lyrics   -
03   Stumme Zeugen lyrics   -
04   Das Ende (1989)[add]   -
05   Schatten   -
06   Spuren im Schnee[add]   -
07   5 Jahre lyrics   -
08   Ein Licht Erlischt lyrics   -
 

See more Goethes Erben lyrics
Rating: Not rated
Rate It:  Poor  Poor  Average  Hot. Excellent  Hot. Excellent

See also: Der Spiegel lyrics, Der Weg lyrics, Stumme Zeugen lyrics, 5 Jahre lyrics, Ein Licht Erlischt lyrics, by Goethes Erben lyrics